Arbeiten bei der Caritas

Aktuelle Stellenausschreibungen

Ausbildung in der Altenpflege

 
Aktuelle Fortbildung
17_02_02_pflegeberater_2017_200
 
Caritas in NRW

Ausgabe 01 / 2017

17_01_11_caritas_nrw

"Zusammen sind wir Heimat."

Wir von der Caritas lieben unser Land. Wir lieben unsere Heimat. Und Heimat ist nicht nur ein Ort, sondern ein wichtiges Gefühl: Zusammenhalt, Angenommen-Sein, Traditionen, Gemeinsamkeit. Unsere Heimat ist so vielfältig, wie die Menschen, die hier leben. Nur "Zusammen sind wir Heimat".

 
Sozialcourage

16_12_29_sozialcourage_4_2016

Ausgabe 04/2016

Schulden haben viele. Viele zahlen brav zurück, die meisten schaffen es leicht und pünktlich. Manche schaffen es mit Pech, sich durch Rückzahlungen zu ruinieren. Obwohl sie gar nichts mehr abstottern müssten. Wer kümmert sich um sie?

 
Kompetenz- und BildungsZentreum - Programm 2017
16_12_06_kbz_programm_2017_400
 
Borken, 20. April 2016

KBZ on Tour

Margret Nieland und Andreas Gerdes haben ihr Schulungsmaterial eingepackt und waren im St. Antonius Haus in Schöppingen. Hier haben sie mit einem hochmotivierten Kurs das Curriculum Palliative Praxis durchgeführt - eine intensive, spannende, lehr- und arbeitsreiche Woche.

17_04_20_KBZ

 
Borken, 30. März 2017

Politik für alte Menschen muss verlässlich werden

Caritas-Diskussion vor der Wahl: Altenpflege steht mit dem Rücken zur Wand / Im Kreis Kleve fehlen 2.400 Wohnheimplätze bis 2030

Kreis Borken / Kreis Coesfeld / Kreis Kleve / Kreis Wese l /Münster (cpm). Für Matthias Labza ist der demographische Wandel längst keine Theorie mehr. 70 alte Menschen stehen auf der Warteliste vom Altenheim St. Josef in Kamp-Lintfort, immer wieder muss der Altenheimleiter der Caritas verzweifelte Angehörige vertrösten. Die Situation wird sich noch deutlich zuspitzen. Daran blieb kein Zweifel bei einer Diskussion zum Thema Altenhilfe im Vorfeld der Landtagswahl.

MEHR

 
Münster / Kreis Borken, 22. März 2017

17_03_22_Palliativtagung_web

Leben und Sterben in Würde

Caritas-Fachtag zur Palliativmedizin: Autonomie und Lebensqualität des Patienten oberstes Ziel / Gute Versorgung auch Zuhause möglich

Münster (cpm). Hilflos im Krankenhaus liegen. Von fremden Ärzten behandelt werden. Abhängig sein von Geräten. Diese Vorstellung von ihrer letzten Lebensphase macht den meisten Menschen Angst. Fachkräfte und Ehrenamtliche in der Kranken-, Alten- und Hospizpflege stellten sich auf einem Fachtag im Diözesesancaritasverband Münster dem mit Angst besetzten Thema. Die Palliativmedizin will die verbleibenden Monate, Wochen und Tage für den Patienten so beschwerdefrei wie möglich gestalten. Eine hohe Lebensqualität und größtmögliche Selbstbestimmung sind das Ziel.

MEHR

 
Ahaus, 22. Februar 2017

Sophie Rosentreter Referentin beim Caritasverband

HEEK. Als Model gehörte sie zur Welt der Schönen und Reichen. Für den Playboy ließ sie schon mal die Hüllen fallen. Jetzt ist Demenz ihr großes Thema. Warum das so ist, erklärte Sophie Rosentreter am Mittwoch den Mitarbeitern in stationären wie ambulanten Pflegeeinrichtungen bei einer Fortbildungsveranstaltung des Caritasverbandes Ahaus-Vreden in Heek.

MEHR

 
Ahaus, 20. Februar 2017

Absolventinnen zur Palliativ Care Pflegefachkraft

Drei Mitarbeiterinnen der Caritas Pflege & Gesundheit Ahaus haben ihre Weiterbildungsmaßnahme beim Caritas-Bildungswerk in Ahaus-Wessum zur Palliative Care Pflegefachkraft erfolgreich abgeschlossen.

17_02_22_weiterbildung

Von links: Laureen Hüls (Mobile Pflege, Ahaus), Miriam Oppermann ( PDL, Ahaus-Land), Lena Esseling und Sabine Eissing (beide Mobile Pflege, Ahaus), Norbert Leeners ( PDL, Ahaus-Stadt)

Elke Abou-Alfe, Altenpflegerin im Team der Caritas Pflege & Gesundheit Stadtlohn, hat die Zusatzausbildung zur Palliative Care Fachkraft am Caritas-Bildungswerk in Ahaus-Wessum ebenfalls erfolgreich abgeschlossen. Die Kolleginnen und Kollegen gratulieren allen Absolventinnen herzlich!

17_02_22_Elke Abou-Alfe

 
Ahaus, 30. Januar 2017

Stabstellenwechsel in der Koordination Palliative Care

Die palliative Pflege stellt eine sensible Herausforderung für Angehörige und Mitarbeiterinnen von Pflegediensten dar. Wünsche und Ansprüche verändern sich, das Wesentliche, hier und jetzt, steht im Mittelpunkt. Hektik ist nicht angesagt. Symptome der schweren Erkrankung bestimmen den Alltag. Der sterbende Mensch und seine Angehörigen kommen an ihre Grenzen, und auch die Pflegekräfte benötigen Unterstützung.

MEHR

 
Münster / Ahaus/ Borken, 26. Januar 2017

Rückenwind für die Reform der Pflegeausbildung

Caritas in NRW unterstützt Petition für die Generalistik / Attraktiver durch leichteren Wechsel zwischen Arbeitsfeldern

Münster (cpm). Die Caritas in NRW fordert, die ins Stocken geratene Reform der Pflegeausbildung endlich umzusetzen. Sie unterstützt eine Petition, die an die politischen Entscheidungsträger appelliert, die Reform jetzt zu beschließen.

MEHR

 
Borken, 17. Januar 2017

Neuer Vorbereitungskurs für Hospizhelferinnen und -helfer

Neuer Vorbereitungskurs für Hospizhelferinnen und -helfer

Ambulanter Hospizdienst des Caritasverbandes Borken lädt ein zum Info-Abend am 26. Januar

Ein neues Jahr ist angebrochen, manchmal fühlt sich das so an wie ein frisch geöffnetes Glas Nutella: Die noch unberührte, glatte Oberfläche wartet auf Löffel oder Messer vom Genießer.
Auch ein neues Jahr bietet wieder viele Möglichkeiten, jeder der 365 Tage ist wie ein neues Glas, das wir öffnen.

MEHR

 
Münster/ Ahaus/ Borken, 29. Dezember 2016

16_12_29_pflegereform

Künftig zählt Selbstständigkeit in der Pflege

Caritas erklärt Pflegereform in Broschüre / Bei Überleitung wird niemand schlechter gestellt werden / Mehr Geld für ambulante Pflege

Münster (cpm). Wenn am 1. Januar 2017 die Pflegereform in Kraft tritt, ändert sich der Blickwinkel. Es werden nicht mehr die Minuten gezählt, die an Pflege notwendig sind. Vielmehr wird darauf geschaut, was der pflegebedürftige Mensch noch kann und wo er Hilfe benötigt.

MEHR