Kontakt

Cristian Müller

Cristian Müller
für Gescher und Velen
Telefon: 02542 7696
E-Mail: cpg-app@caritas-borken.de

Petra Kocherscheidt

Petra Kocherscheidt
für Borken und Velen-Ramsdorf
Telefon: 02861 945810
E-Mail: cpg-app-borken@caritas-borken.de

Gabi Gördes
für Reken, Heiden und Raesfeld
Telefon: 02865 202143
E-Mail: cpg-app-reken@caritas-borken.de

 
Ambulante Psychiatrische Pflege  

Damit der Alltag wieder gelingt

Wir unterstützen Sie, wenn Sie mit einer psychiatrischen oder gerontopsychiatrischen Erkrankung in Ihrem gewohnten Umfeld besser zurecht kommen möchten.

  • Sie brauchen Unterstützung, um Ihren Alltag zu bewältigen.
  • Sie möchten in Ihrem vertrauten Zuhause bleiben.
  • Sie wünschen sich individuelle Förderung.
  • Sie wünschen sich größtmögliche Selbstständigkeit zu behalten oder diese wieder zu erlangen.

Wir unterstützen Sie Zuhause:

  • Aufbau einer vertrauensvollen Pflege- und Betreuungsbeziehung,
  • Stärkung Ihrer Fähigkeiten und Ressourcen,
  • einfühlsame Unterstützung in Krisensituationen.

Qualität ist uns wichtig:

  • Einsatz von qualifizierten Pflegefachkräften,
  • kontinuierliche Weiterbildung,
  • enge Zusammenarbeit mit allen an Ihrer Versorgung Beteiligten.

Wir unterstützen Sie, eigenständig zu leben... wenn es darum geht:

  • dem Tag eine für Sie passende Struktur zu geben,
  • Kontakte zu anderen Menschen aufzubauen und zu pflegen,
  • Probleme mit anderen Menschen zu lösen,
  • wichtige Termine vorzubereiten und erfolgreich zu gestalten,
  • ergänzende Hilfen durch andere Einrichtungen zu organisieren,
  • eine gesundheitsfördernde Lebensweise zu entwickeln,
  • angstbesetzte Alltagssituationen durch Training erfolgreich zu meistern.

So einfach geht es:

  • Sie oder Ihr behandelnder Facharzt nehmen mit uns Kontakt auf.
  • Wir besuchen Sie in Ihrer häuslichen Umgebung zu einem Erstgespräch.
  • Wir besprechen mit Ihnen Ihre Bedürfnisse, Möglichkeiten und die Ziele.

Die ambulante psychiatrische Pflege gehört zu den Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Voraussetzung für die Kostenübernahme ist die Verordnung durch einen Facharzt für Neurologie und Psychiatrie.