Kontakt

Judith Kolschen

Judith Kolschen
Turmstraße 14
46325 Borken
Telefon: 02861 945810
E-Mail: cpg-trauerbruecke@caritas-borken.de

Mitglied im Bundesverband Trauerbegleitung:

 
Trauerbrücke  

trauerbruecke
Trauerbrücke

Angebote für Trauernde

Trauer ist die Brücke, auf der Menschen nach einem Verlust wieder den Weg ins Leben zurück finden. Im Alltag bleibt jedoch oft nicht genug Zeit, sich mit den widersprüchlichen
Gefühlen auseinander zu setzen, da funktionieren Trauernde oft einfach nur.

Betroffene wollen oder können auch manchmal in ihrer Umgebung nicht über ihre Trauer sprechen. Es kann dann hilfreich sein, Angebote der professionellen Trauerbegleitung einzeln oder in Gruppen in Anspruch zu nehmen.

Die Trauerbrücke umfasst folgende Angebote:

  • Beratungsgespräche mit einem der Koordinatoren Judith Kolschen oder
    Andreas Gerdes
  • Einzelbegleitung durch ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen
  • Offener Trauertreff zum Austausch mit anderen Betroffenen
  • Trauerseminare, abgeschlossene Seminare, feste Gruppen

Trauerbegleitung in Einzelgesprächen

Unsere ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen vereinbaren mit Ihnen Gesprächstermine in bestimmten Abständen. Diese können in unseren Räumlichkeiten, evtl. auch bei Ihnen zuhause stattfinden.

Offener Trauertreff

Im sechswöchigen Abstand findet in den Räumen der Schönstatt Au samstags von 15.00 bis 17.00 Uhr ein offenes Treffen bei Kaffee oder Tee statt. Der Austausch unter Betroffenen wird geleitet von jeweils zwei Trauerbegleiterinnen.

Gruppe für verwaiste Eltern rund um Schwangerschaft und Geburt

Feste Gruppen, abgeschlossene Seminare

Die Leitung dieser Angebote erfolgt durch professionell ausgebildete, ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen. Alle Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht und bieten Unterstützung unabhängig von Weltanschauung und Konfession an.

Trauerseminare

In Zusammenarbeit mit der Psychologischen Beratungsstelle und der Sozialpädagogischen Familienhilfe finden folgende Angebote statt:

  • Gruppe für trauernde Kinder, etwa 6 bis 12 Jahre, einmal jährlich, Auskunft über das Sekretariat der Erziehungsberatungsstelle: 02861 945-750
  • Gruppe für trauernde Jugendliche, etwa 13 bis 18 Jahre, einmal jährlich, Auskunft über das Sekretariat der Erziehungsberatungsstelle: 02861 945-750
  • Gruppenseminar für Eltern, die ein Kind im Kindes- oder Jugendalter verloren haben (nach Bedarf, Warteliste!)
  • Gruppenseminar für verwitwete Eltern von minderjährigen Kindern (nach Bedarf, Warteliste!)

Einzelbegleitung von Familien mit Kindern

Psychologische Beratungsstelle und Sozialpädagogische Familienhilfe, Auskunft über das Sekretariat der Erziehungsberatungsstelle: 02861 945-750