Kontakt

Judith Kolschen

Judith Kolschen
Turmstraße 14
46325 Borken
Telefon: 02861 945-810
E-Mail: cpg-trauerbruecke@caritas-borken.de

Klaudia Tiemeshen

Klaudia Tiemeshen
Turmstraße 14
46325 Borken
Telefon: 02861-945 810
E-Mail: cpg-hospiz-ambulant@caritas-borken.de

Sonja Pawliczek
Turmstraße 14
46325 Borken
Telefon: 02861-945 810
E-Mail: cpg-hospiz-pkd@caritas-borken.de

 
Borken, 19. September 2017  

"Man muss bei sich selbst gewesen sein"

Caritas Pflege & Gesundheit Borken bildet 14 neue Begleiter für den ambulanten Hospizdienst aus

17_09_19_kursabschluss
Die Absolventen des Caritas-Hospizkurses 2017 in Borken mit den vier Hospizkoordinatorinnen

Von Martin Buber stammt der Satz "Man muss bei sich selbst gewesen sein, bevor man zu anderen ausgeht." Genau das haben die 14 Kursteilnehmerinnen in der Vorbereitung zur Hospizbegleiterin jetzt seit März 2017 getan: Neben vielen Informationen und Unterrichtseinheiten, neben Praktikum in der Pflege und Besuchen im Hospiz, beim Bestatter und auf dem Friedhof haben sie vor allem eines getan: Sie haben sich mit den eigenen Erfahrungen, Vorstellungen und Ängsten in Bezug auf das Sterben und den Tod auseinandergesetzt. Das ist wohl auch der Grund, warum die meisten der Teilnehmerinnen resümieren, dass sie das Gefühl haben, der Kurs habe ihr Leben bereichert. "Danke, auch für die Möglichkeit der persönlichen Weiterentwicklung", so fasst eine der Teilnehmerinnen ihre Erfahrung im Kurs zusammen.

Jetzt geht es darum, in die praktische Arbeit der ehrenamtlichen Unterstützung einzusteigen und etwas davon weiter zu geben. Natürlich hat jeder zunächst einmal Respekt davor, in einen Einsatz zu gehen, wo es um das Sterben eines Menschen geht. Da ist keiner Profi, da gibt es auch kein Falsch oder Richtig. Aber es gibt die Chance, einfach als Mensch da zu sein, ein Stück des Weges mitzugehen und ein wenig Alltagsbegleitung und Lebensqualität mit zu bringen. Vielleicht ist es die Stunde Spazierengehen oder Vorlesen, vielleicht ist es das winzige Stück Schokoladeneis, das aus der Eisdiele im Dorf mitgebracht wird, vielleicht ist es aber auch irgendwann das vertraute Gespräch über buchstäblich "Gott und die Welt" und einiges dazwischen... Manchmal ist es auch eine Entlastung für die Angehörigen, die in der Versorgung eines Todkranken an ihre Grenzen stoßen.

Die Kursteilnehmerinnen haben auf jeden Fall ihr Zertifikat mit Freude entgegen genommen und sind gespannt, was sie nun in Zukunft erwartet. Judith Kolschen, Klaudia Tiemeshen, Sonja Pawliczek und Marlies Osterkamp haben als Hospizkoordinatorinnen der CPG Borken den Kurs geleitet und freuen sich über den Zuwachs an Mitarbeitern, die sich künftig einmal im Monat als Hospizgruppe treffen werden. Wer nähere Informationen über den ambulanten Hospizdienst erhalten möchte, kann sich gerne melden im Caritas-Büro in der Turmstraße 14 in Borken unter der Telefonnummer 02861 945-810.